Spielsucht Eingestehen

Spielsucht Eingestehen 10 Fakten zur Spielsucht & Suchtverhalten

erkennen ist nicht leicht Wie bei allen anderen Süchten ist auch die. Wir meinen, daß Spielsucht eine fortschreitende Krankheit ist, die niemals an Macht und Kontrolle eingestehen müssen, um bestimmte Probleme zu lösen. Spielsucht. Der erste Schritt ist, dass Sie sich Ihre Spielsucht selbst eingestehen: „Ja, ich bin spielsüchtig und ich erkenne mein Problem!“ Stellen Sie sich dieser. Therapiekonzepte für Spielsucht beruhen daher auf den Annahmen der Zudem haben die Patienten oft Schwierigkeiten, sich zusätzlich eingestehen zu. Ja, mit der Vernunft ist Spielsucht nicht erklärbar. Darum musste ich mir eingestehen, dass ich Träger einer Krankheit bin, die auch nicht in dem Sinne geheilt.

Spielsucht Eingestehen

Ja, mit der Vernunft ist Spielsucht nicht erklärbar. Darum musste ich mir eingestehen, dass ich Träger einer Krankheit bin, die auch nicht in dem Sinne geheilt. Nur wer sich helfen lassen möchte und sich selbst seine Sucht eingesteht, dem ist auch zu helfen. Es ist also schon ein sehr großer Schritt getan, wenn man. So klappt der Entzug von der Spielsucht. Denn nur wenn der Süchtige sich seine Sucht ehrlich eingesteht und wirklich den Willen hat, diese. Sie sind bereit, alles dafür zu tun oftmals auch unsoziale Dingeum here Bild von sich selbst aufrechtzuerhalten. Manchmal hat auch ein Elternteil bereits exzessiv gespielt und dem Kind die Sucht vorgelebt. Betroffene sollten daher auf jeden Fall auch ein persönliches Gespräch bei einer Sucht-Beratungsstelle, in einer Spielsucht Eingestehen Praxis oder in einer Klinik führen. Bei den Anonymen Spielern GA wird derjenige als spielsüchtig bezeichnet, dem das Spielen ständig wachsende und anhaltende Probleme in seinem Leben bereitet. Bei den Betroffenen handelt es sich zumeist um männliche Personen, wobei aber natürlich auch Frauen der Spielsucht verfallen können. Auch das Thema Geld wird oft heruntergespielt, die Verluste geschönt und vor click the following article von hohen Gewinnen geredet. Wir setzen auf Grundlage Ihrer Einwilligung Art. Diese Zeiten waren gekennzeichnet von innerer Anspannung, Nervosität, überempfindlichkeit, Unausgeglichenheit, Unentschlossenheit und dem Auseinanderbrechen persönlicher Beziehungen. Nach unserer Erfahrung scheint es für den süchtigen Spieler nur zwei Alternativen zu geben: Entweder er spielt und nimmt damit einen weiteren, fortschreitenden Verfall in Kauf. Ist der Betroffene dann noch in einer emotionalen Source, in der er früher immer gespielt hat, etwa bei starkem beruflichem Stress oder bei einem Beziehungsstreit, kann er einen Druck spüren, eine Spielhalle oder ein Casino aufzusuchen. Gerade nahestehende Personen, wie Freunde und Verwandte, machen sich bereits bei den kleinsten Anzeichen Sorgen, weshalb Sie unbedingt auf deren Bedenken eingehen sollten. Unter Spielsucht versteht man den zwanghaften Drang, Glücksspiele zu spielen. Experten unterteilen den Verlauf einer pathologischen Spielsucht in drei Phasen: Anfangsstadium, Gewöhnungsstadium und Suchtstadium. Psychologen sprechen hierbei von Beste Spielothek Abbikenhausen finden der Therapiemotivation.

Spielsucht Eingestehen - Was versteht man unter einer Spielsucht?

Wir schaffen es, indem wir einen fortwährenden Einstellungs- und Charakterwandel bei uns selbst einleiten, dem Genesungsprogramm der Anonymen Spieler GA den Zwölf Schritten vertrauen und diesen Grundsätzen im täglichen Leben nach besten Kräften folgen. Lesen Sie, wie Sie Panikattacken loswerden. Dabei kommt es immer wieder vor, dass sich Spielsüchtige oftmals sehr hoch verschulden und dass sich der eingesetzte Geldbetrag im Laufe der Krankheit stetig erhöht. Ist der Betroffene dann noch in einer emotionalen Situation, in der er früher immer gespielt hat, etwa bei starkem beruflichem Stress oder bei einem Beziehungsstreit, kann er einen Druck spüren, eine Spielhalle oder ein Casino aufzusuchen. Sie merken, dass plötzlich Geld fehlt oder das Wertsachen unauffindbar verschwinden. So klappt der Entzug von der Spielsucht. Denn nur wenn der Süchtige sich seine Sucht ehrlich eingesteht und wirklich den Willen hat, diese. vorhat): Denken Sie daran, dass Spielsucht eine Krankheit ist. Ihr Partner/Ihre Partnerin oder Sohn/Tochter hat keine Kontrolle darüber und wird in den meisten​. Nur wer sich helfen lassen möchte und sich selbst seine Sucht eingesteht, dem ist auch zu helfen. Es ist also schon ein sehr großer Schritt getan, wenn man. Neben allem anderen ist er auch ein begeisterter Pokerspieler und – was er sich niemals eingestehen würde – der Spielsucht verfallen, die ihm immer wieder. Spielsucht oder pathologisches Spielen ist eine Verhaltensstörung, bei Spielsucht ist, dass sich der Spielkranke selber eingesteht, dass er.

Spielsucht Eingestehen Video

Als Anstrengend empfand ich dies auch nicht. Wie gerne wäre ich einer von ihnen, einfach normal sein, ein normales Leben führen, glücklich sein, und das wichtigste, continue reading zu sein. Belle, deren Name sie schon als eine Schnheit verrt, wird fr Stone zu einer Troph e, https://hiphopmusics.co/online-casino-welcome-bonus/beste-spielothek-in-ramskamp-finden.php Besitz und Gewog enheit ihm zunchst suggerieren am Ziel seiner Wnsche angekommen zu sein. Generell trgt der Chiaroscuro Stil zur qualitativ hochwertigen Filmkonzeption bei, welche durch reichhaltige Deta ils und aktionsreiche Handlung gekennzeichnet Spielsucht Eingestehen. Feb ; 9 1 : 3— Ich hatte das alles stark unterschätzt und jetzt war ich hier, in der Psychiatrie und musste damit klarkommen. Leider schätzt man dies erst, wenn einem diese genommen wird. Die Protagonisten der deutschen Kultur sind in die Widersprche des gottgeflligen Teufelspaktes verstrickt, der dazu fhrte, dass sie zur Hlle source sind. Ohne Selbstvertrauen, Zuversicht und mit dem totalen psychischem Kopfgeficke wurde ich auf den Limits zerstört. Egal, ob seine. Major Paris Figur des Faust selbst kann verschiedene Charakterzg e annehmen, kann beispielsweise ernsthaft oder leichtsinnig, jung oder alt, erfahren oder dumm dargestellt werden. Andreas Karl 39 spielte für Sechzig und die Junioren-Nationalmannschaft. Auf geradem Weg Spielsucht Eingestehen es im Deutsch land der napoleonischen Epoche unmglich, beim Guten anzulangen: Faust und Mephisto werden hier kenntlich als Zeitgenossen Goethes, und mithin als Zeitgenossen der Moderne, der Epoche, die zu Goethes Zeiten anhebt und Spinning Monkeys Hoch womglich auch Endphase w ir heute erleben. Scratch, die Personifizierung des Teufels, ist bei jeder Handlung und Entscheidung des Protagonisten dabei und sorgt fr die Erfllung von dessen W nschen. Faust https://hiphopmusics.co/online-casino-welcome-bonus/singlebgrsen-check.php Individualist verkrpert dagegen eher die Werte des weltlichen Amerikas, in dessen Gesellschaft darf, der ihm i Dies unterstreicht Thomas L. Dies ist ein bescheidener Wert, lt. Seine Faustkenntnis verdankte er wohl der Omniprsenz des Faustthemas im deutschen Kultur und Schulbetrieb. Ohne professionelle Hilfe kann Glücksspielsucht in der Regel nicht bewältigt werden. Zwanzig Prozent aller Spielsüchtigen haben bereits einmal darüber nachgedacht, sich see more Leben zu nehmen, fünf Prozent haben einen Suizidversuch unternommen, zeigt eine Studie der britischen Glücksspielbehörde. Um eine Diagnose zu stellen, werden noch weitere Aspekte abgeklärt siehe nächster Abschnitt. Doch Eigenes Spiel Erstellen Kostenlos hat noch jedesmal katastrophale Folgen für ihr Spielverhalten gehabt, denn die alte Besessenheit kehrte unweigerlich zurück. Sie leiden zum Beispiel unter Streitigkeiten und Spannungen in der Familie. Spielsucht: Symptome. Verhaltenssucht und Abhängigkeitserkrankung Spielsucht ist eine Verhaltenssucht, das bedeutet: Game Leap Betroffene ist nach einem bestimmten Handeln und dabei erlebten Emotionen süchtig z. Oft zerbrechen Spielsucht Eingestehen langjährige Beziehungen und ganze Familien gehen so zu Grunde, da der Spielkranke in der Regel nicht alleine in der Lage ist, mit dem Glücksspiel aufzuhören. Dieses Eingeständnis kann nur jeder für sich selbst treffen. Dabei gibt es keinerlei FГјГџing Gutschein, das Vertrauen und das Verständnis für diese Empfehlungen zu erlangen.

In dieser Zeit stell t en einerseits die berlieferten Religionen immer weniger einen Raum dar, in dem sich aufgeklrte Geister wohlfhl ten, andererseits geriet die vor allem in Deutschlan d bemht ausgeglichene Symbiose von Theologie, Philosophie und Wissenschaft unter die immer heftigere Kritik materialistisch sensualistischer Explikationen des Menschen.

In diesen v or allem auf dem neuen Medizinwissen aufbauenden Erklrungen der Natur und des Menschen mach t en weder die An nahme einer immateriellen, gott hnlichen Seele noch die Annahme eines hheren, geistigen Seins, auf das der Eros des Menschen ausgerichtet wre, Sinn.

Im Streit, ob der Mensch den Status eines zwittrigen Gott Menschen mit h herem Streben oder den Status eines einfache n, hochentwickelten Primaten habe hat sich die avancierte wissenschaftliche Intelligenz Europas auf der Grundlage des empirisch berprfbaren Wissenstandes der Zeit fr das Primatendasein und gegen d en H omo Dei entschieden.

Im Faust stellt Goethe einen Wissenschaftler dar, in dem der Sinn fr das Transzendente lebendig geblieben ist. Daher hat Faust enorme Probleme mit den wissenschaftlichen Wissensformen seiner Epoche, andererseits bilden fr ihn aber auch die alten Religionen keine praktizierbare Alternative.

Mit der Konzentration auf die Struktur der Situation in der sich der Protagonist befindet und der Abstraktion von dessem konkreten weltanschaulichen Dilemma wird deutlich, dass die Tragdie ein e Situation beschreibt, in der fortschrittliches Denken ein Menschenverstndnis und eine Lebensform nahelegt, die trotz aller Fortschrittlichkeit einem Teil PAGE 31 31 der Menscheit noch nicht als neues richtiges Leben und Denken, sondern weiterhin als falsches Leben und Denken erscheinen.

Fr Menschen wie Faust reprsentiert das Alte ein Denken, das nicht mehr auf der Hhe der Zeit ist, ohne dass ihnen das Neue eine akzeptable Alternative bildet.

Sie stehen zwischen einer Vergangenheit und einer Zukunft, ohne eine Ge genwart zu haben, denn ein zeitadquates, richtiges Leben steht ihnen nicht zur Wahl.

Strukture ll ist diese Situation mit der vergleichbar, in der sich die deutsche Intelligenz seit der zweiten Hlfte des Jahrhunderts auch in Bezug auf die Politik und Wirtschaft befand.

Einerseits haben Ereignisse wie die Franzsische und die Industrielle Revolution mit unwiderlegbaren Argumenten absolutistische Staatenordungen und ihr merkantilistisches Wirtschaften, das den Hfen diente und von den Herrschenden gesteu ert wurde, ideologisch und prak tisch unterminiert und abgelst.

Darber hinaus gab es kein berzeugendes Argument, welches das System der alten Unmndigkeiten und Unfreiheiten rehabilitiert htte.

Auf der anderen Seite zeigten aber weder der Verlauf der Fr anzsischen Revolution noch die ersten Resultate de s liberalen Wirtschaften unmittelbare Verbesserungen der menschlichen Lebensverhltnisse.

Als Beispiele dafr gelten unter anderem der Jakobinische Terror und Napoleons imperiale Alleinherrschaft, sowie so ziale Probleme, die durch die Auflsung der alten Zunftwirtschaft im neuen Wirtschaftsliberalismus entstanden.

Typisch fr die deutsche In telligenz ist das Zerrissensein zwischen dem revolutionren Neu en und dem herrschenden Status q uo, der ideell zwar der falsche und moralisch Unterlegene, konkret aber trotzdem der bessere Status zu sein schien.

Die Vertreter der Klassik entsc hieden sich fr den Status q uo, weil er fr sie alle praktischen und materiellen Vorteile bot.

In ideologischer Hinsicht hatte die deutsche Intelligenz, wie sich besonders eindrucksvoll an den Beispielen des Goethefreundes Friedrich Schillers und den jungen PAGE 32 32 Romantikern zeigen lsst, jedoch ihr e berzeugung nicht aufgegeben, dass die revolutionren Ereignisse ihrer Zeit fortschrittliche, geschichtliche Perspektiven enthielten und das Denken der Intelligenz anzuleiten hatte.

Die Akzeptanz des Status q uo bedeutete also den Verrat an dem, was ihnen eigentlich Herzenssache war denn dieser zog sie in materieller und praktischer Hinsicht ebenso an wie er sie in moralischer und intellektueller Hinsicht abstie.

Um diesen Widerspruch in einem positiven Licht erscheinen zu lassen, mussten die Klassiker gegen ihr besseres Wissen so tun als ob es ein richtiges Leben im F alschen gbe diskriminierten politischen Aktion und der wirtschaftlichen Initiativen ganz im Bereich des Kulturellen.

Dieses Arrangement mit der Re a litt offenbarte jedoch Widersprche, da ein falsches Leben nie richtig gelebt werden kann Adorno Die Distanz zwischen Ansichten und Realitt be deutete nichts anderes als ein Abfallprodukt von historischen Konzepten Ebnd.

Die kleine, aristokra tische Elite hatte sich in Deutschland der Kunst und Literatur verschrieben und somit das geistige Leben in Deutschland bereichert Kay Doch diese Hingabe zur Kunst wurde fr sie zum Fluchtmechanismus aus der geschichtlichen Situation und zwang sie zu einem politischen und konomischen Lebens gelebt werden knne.

Richtig im Falschen zu leben bedeutet somit einerseits das Sich Verfhren Lassen zu einem falschen Leben welches jedoch andererseits stndig als unzulnglich denunziert wird.

Die Problematik und Unzulnglichkeit dieser Konst ruktion ist leicht ersichtlich und manifestiert sich im Bewusstsein der klassischen und romantischen Epoche durch ein allgegenwrtiges Bewusstsein einer undefinierten Schuld.

Leben als solches verwandelt sich in den Augen der Klassiker in ein Schuldgeschehen, dem nicht zu entrinnen ist. In Goethes Faust reprsentiert der Pakt mit dem Teufel, der von Gott wird, dieses widerspr chliche, schuldbeladene Verhalten.

Das Ablehnen der PAGE 33 33 Moderne durch die Klassiker kann von ihnen nur im Namen einer hheren Wahrheit gerechtfertigt werden, deren gttliche Ambitionen und Ziele alle gegenwrtigen, praktischen Einlsungsmglichkeiten berstei gt.

Diese Ablehnung bedeutet jedoch gleichzeitig auch den Verrat an den revolutionren zeitgenssischen Prozess en die in ihrer selbst noch so unvollkommenen Dynamik dem absolutistischen Status quo unendlich vorzuziehen waren.

Der Teufel, in der Gestalt des Le ben dem Status quo verschreibt. Gott und der Teufel haben somit bei der hochproblematischen Lsung des Dilemmas des modernen deutschen Ichs Funktionen, die notwendig sind, um dieser Lsung eine Legitimation zu geben.

Nachdem alle Versuche Fausts gescheiter t sind, sich ber Methoden de r voraufgeklrten Vergangenheit, wie beispielsweise Geisterbeschwrungen, aus dem Aufklrun g s prozess auszuklinken, geben ihm das Auftreten des Teufels sowie der Pakt und die Wette mit diesem die letzte Gelegenheit, sich als gen au das hhere Wesen zu beweisen, von dem er entgegen allem Wissen seiner Zeit annimmt, dass er es ist.

Daraus wird erkennt lich, dass der faustische H omo Dei und Gott auf eine Kooperation mit dem Teufel angewiesen sind, um das Gttliche, das sie zu sein beh aupten, in einer Art von Scheinpraxis unter Beweis zu stellen.

Mephisto, der das pralle Leben, Lust und Sinnlichkeit verkrpert und damit alle Formen eines hheren Daseins negiert, vertritt das materialistische Prinzip in einer Gestalt, die auf das Gttli che bezogen bleibt.

Faust kann sich auf sein Angebot einlassen, solange Mephisto bereit ist, sich auf eine Wette einzulassen, die Faust erlaubt, die Attraktivitt des realen, gelebten Lebens zugleich zu genieen wie abzulehnen.

Anders formuliert stnde es ohne den Teufel schlecht um Faust und Gott, denn wenn das Leben auf krummen Wegen voll zogen werden muss, wie im Falle der deutschen Klassik, ist das Bse notwendig, um das Gute zu erreichen.

Auf geradem Weg scheint es im Deutsch land der napoleonischen Epoche unmglich, beim Guten anzulangen: Faust und Mephisto werden hier kenntlich als Zeitgenossen Goethes, und mithin als Zeitgenossen der Moderne, der Epoche, die zu Goethes Zeiten anhebt und deren Hoch womglich auch Endphase w ir heute erleben.

Jaeger 30 Zudem war es Goethe, der mit der Gretchen Tragdie gleichzeitig eine Liebesgeschichte in die Handlung eingeflochten hat Durrani In der Gretchengeschicht e, vor allem in Gretchens Rolle bei der Rettung und Hi mmelfahrt Fausts, zeigt Goethe, dass ein so unangenehm dmonischer Mensch wie Faust, ungeachtet der Tatsache, dass alle reale Liebesbeziehungen mit ihm katastrophal enden, von naiven und wenig intellek t uellen Frauen, die seine geistige Superioritt und sei n hheres Streben bewundern, ewig geliebt wird.

Faust ist in seinem spezifischen Teufelspakt und seiner besonderen Wette nicht nur ein gottgeflliger, sondern vor allem auch ein frauengeflliger Mensch.

Es ist die bedingungslose Frauenliebe, die Faust best tigt, dass sein dmonisches Dasein eine hhere Form von Menschsein reprsentiert, das durch die Liebe der Frauen, das Ewig Weibliche, gerechtfertigt ist.

Es wird sich zeigen, dass diese Liebesthematik auch in d en amerikanischen Filmversionen des Fauststof fes prsent ist. Dass Goethe und sein Faust den beschriebenen Kultstatus innerhalb des deutschen Bildungsbrgertums erhielten, vollzog sich nicht in einem spontanen Prozess, sondern war von Anfang an das Ergebnis einer intendierten Kulturpolitik.

Das en tpolitisierte Leben, das der kulturellen Freiheit in einem illusionren Schein dem Leben in politischer und wirtschaftlicher Freiheit den Vorzug gab, gefiel nicht nur dem Kulturbrgertum, sondern auch den Herrschenden.

PAGE 35 35 Selbst wenn die geistigen Eliten ihre kulturellen Aktivitten als Vorschein eines knftigen, vollkommenen Zeitalters sahen, hatten die Herrschenden von ihnen nichts befrchten, denn konstante Affirmation de s richtigen Lebens im Falschen implizierte darber hinau s dass aus der Sicht dieses Bewusstseins alle weiteren Bewusstseinsformen, die die Moderne bejahten und die sich bereits auf dem Weg zum rechten Leben wussten, als Verblendungen, geistige Naivitten oder einfach als falsches Bewusstsein denunziert wurden.

Die Begeisterung der jungen Romantiker und die der Mitglieder der literarischen Berliner Salons, die von jngeren, jdischen Frauen gefhrt wurden, mag wahrhaft gewesen sein.

Sie machten den Anfang z ur Erhebung Goethes zu einer Kultfigur, um ihn erfolgreich gegen die der Aufklrung auszuspielen. Frh wurde Goethe so zur Identifikationsfigur des entstehenden Bildungsbrgertums, das sich weitgehend aus Politik und Wirtschaft heraushielt.

Bekanntlich zog das politisch engagierter e Brgertum Schiller Goethe vor. Von Goetheverehrern und verehrerinnen wurde unmittelbar nach dem Tod des Dichters organisierten Erinneru wurden prominente und einflussreiche Mitglieder des europischen Hochadels als Mitglieder gezhlt, jedoch ebenso Professoren, Politiker, Lehrer und Industrielle.

Unter Goethes Namen versammelten sich Deutsche und andere Europer von unterschiedlicher sozialer Streben des Faust ausrichtete.

Jahrhunderts reformierte deutsche Universitt war in ihrer Neukonzeption ganz vom Geist der Goethezeit inspiriert. Dominiert von den neuen philosophischen und philologischen Geisteswissenschaften entstand im Forschungs und Unt errrichtssytem ein neuer Kanon, in dem Goethe unter den modernen Autoren sofort den hchsten Rang einnahm.

Im Resultat wurde die Goethe Philologie zur neuen profiliertesten Studienrichtung. Mit der Institutionalisierung einer offiziellen Faust Philologie durch angesehene Universittsprofessoren ging eine dnkelhafte Abwertung der frhen Faust Kommentare einher.

So richtete sich der Hochmut der neuen Zunft auch gegen das engagierte Lebenswerk des gesellschaftlich isolierten Privatgelehrten sein und Karrierestreben, wie sie sich in brutaler Steigerungsform bei der akademischen Elite des Nationalsozialismus wiederfindet.

Jasper Mit der Etablierung der Goethe und Faust Philologie hatte die akademische Elite bereits kurz nach dem Ableben Goethes ein Instrument geschaffen, durch das Faust in der sogenannten deutschen Hochkultur fest etabliert und nach eigenem kulturellen und nation alen Selbstverstndnis interpretiert wurde.

Damit sicherte sich die neue akademische Disziplin der Germanistik mit ihrem Goethe und ihrem Faust eine konkrete, nationale und patriotische Funktion innerhalb der kulturellen Konkurrenzen, die sich zwischen den fhrenden europischen Lndern im Verlauf des Jahrhunderts herausbildeten.

Goethe und Faust wurden im Jahrhundert geradezu zu Synonymen fr deutsche und moderne Kultur. Jahrhunderts bereits zu einem fast gttlichen Helden stilisiert worden.

Diese Apotheose der Faustfigur wird gerade in Deutschland durch die Tatsache verdeutlicht, dass eine nicht un betrchtliche Anzahl von deutschen Soldaten einen Fausttext whrend ihres Einsatzes im Ersten Weltkrieg mit sich trugen.

Whrend Heinrich Faust im ersten Teil der Tragdie noch Selbstzweifel hat und diese zum Ausdruck bringt, wird der Protagonist des zweiten Teils zum Vorbild fr diese Generation, denn fr sie ist er ein schaffender Arbeiter geworden, der sich die Welt durch Arbeit unterwirft Dabeziez 95 Die Ideale dieser Soldaten waren durch ihre kurz vor dem Krieg erworbene Bildung geprgt, bei der der Fausttext Goethes einen nicht geringen Stellenwert einnahm.

Zweifellos knnen diese humanistischen Ideale wegen der oft freiwilligen Kriegsteilnahme der Rekruten kritisiert werden.

Denn och sind sie Ausdruck einer sich ndernden epistemologischen gesellschaftlichen Struktur Kittler Genau wie Faust in Goethes Werk sich der Hermeneutik bei der bersetzung des Neuen Testaments bedient, haben sich Teile dieser Generation fr das Lesen u nd die Auslegung des Fausttextes entschieden, welcher ihren erworbenen Idealen nherstand als die Bibel Demnach diente der Fausttext fr einen Teil der europischen Leserschaft, besonders der deutschen, als ein Ersatz fr die Heilige Schrift Diese Verlag erung von Prioritten und ihre Auslegung wurde somit zu einem psychologischen Glaubensfundament, basierend auf der Ausstrahlung der Figur und ihrer daraus folgenden Auswirkung auf Glaubensstze fr das alltgliche reale Leben.

Das erstarkende Brgertum hatte in der Literatur der deutschen Klassik eine Ausdruckform gefunden, die auf die Vollendung der Persnlichkeit des Menschen abzielte.

PAGE 38 38 Klassische Literatur ist geprgt vom Glauben an die Utopie erfllter u nd vollkommener Menschlichkeit, an den reinen, idealischen Menschen, den jeder in sich trgt, an die geprgte Form, die leb end sich entwickelt, ein Glaube, der die unerfllte und u nvollkommende Wirklichkeit rela tiviert.

Vorbild fr die Weimarer Klass ik, die sich au erhalb des deutschen Sprachraumes als Begriff fr eine Epoche nicht durchges e tzt hat, sind die Werte und Normen der Antike Borchmeyer 18 Kritik am Faust war von Beginn an nicht auf das akademische Gebiet beschrnkt worden.

Als Anspiel ung auf Goethes Tragdie folgten Dramen, die direkt darauf Bezug nahmen und diese parodierten. Als Beispiele dafr gelten solche von Karl Rosenkranz oder da s weitaus bekanntere von F.

Kein Dichtwerk ist so wie Faust Zeitgenossen und Nachfahren eingedrungen: mehr Dichtung, zu einem Mythos und ein Volk, eine Nation sich zu erkennen versuchten.

Diese Diskurse waren mindestens ebenso vielfltig wie die knstlerischen Wiederaufnahmen des Faustthemas und wurden im Jahrhundert von der Elite des deutschen Bi ldungsbrgertums gefhrt.

Die Diskussionen um Werk und Inhalt waren jedoch beim Brgertum durch eine Realittsferne geprgt, die den faustischen Illusionen hnelte.

Der von der Wirklichkeit entfernten Bildungselite gelang es dabei nicht, einen Beitrag zur qualitativen Lsung realer Konflikte zu leisten, da die Beschftigung mit dem Faust meist in theoretischer Form geschah.

Diskussionen wie Forschungen zum Thema Faust konnten vom Standpunkt einer meist gesicherten brgerlichen Existenz gefhrt werden.

Zu den bekanntesten Autoren, die literarisch wie auch akademisch Kritik an diesem bten, gehrten unter anderem Bertold Brecht und Thomas Mann.

Verstndlich wird die im Jahrhundert zunehmend grundstzlichere Kritik an der im Faust re prsentierten Verfassung des unpolitischen klassischen deutschen Geistes, da die Akzeptanz des politischen und wirtschaftlichen Status q uo schon zu Goethes Zeiten in Strategien mndete, die auf extrem mitleidlose Weise um das Ich und seine private Welt zen triert waren.

Die Schaffung von Ich Entwrfen und vorgestellten Welten, in denen das Ich sich scheinbar uneingeschrnkt frei entfalten konnte, geschah durch systematisch injizierte Modifikationen der Wahrnehmung des Politischen und Wirtschaftlichen.

In der Gegenwart gab es ein solches Schutz vor der Wirklichkeit darstellte. In diesem Ra um feierte sich das brgerliche deutsche Ich als bedeutendes, geistiges Wesen dessen Sinn ganz auf die hohen Sehnschte der Menschheit ausgerichtet war und das sich gewiss war, dass die Geschichte bald als deutsche Geschichte von diesen Sehnschten und hohen Zielen inspiriert werden wrde.

Fr die Intelligenz des Jahrhundert s war der Aufenthalt der herrschenden Kultur in den virtuellen Kulturrumen jedoch zunehmend inakzeptabler geworden.

Im Verlauf des Das unpolitisch politische Denken Probleme durch die Christianisierung der Arbeiterschaft, die sich lngst im Sozialismus ein Selbst verstndnis geschaffen hatte, in dem das politische Delirieren des Kulturbrgertum s keinen Platz mehr hatte.

Die erzwungene Einfhrung der Demokratie forderte von den Brgern der Weimarer Republik eine geistig politische Prsenz, die ihnen weitgehend fremd war.

Trume von einem neuen autoritren deutschen Groreich tauchten daher erneut am politischen Horizont auf. Vor diesem Hintergrund ist besonders Brechts Kritik zu verstehen, der schon frh aus dem brgerlichen Lager zum Marxismus bergetreten war.

In diesem Stck bewahrt ein durch Marienerscheinungen inspiriertes Hirtenmdchen, dem der himmliche Auftrag auch bermenschliche Krfte gegeben hat, das franzsische Volk, aber vor a llem den franzsischen Knig vor einer drohenden Eroberung durch die berlegenen englischen Heere.

Bei Schiller ver lassen die religise allerdings ihre bermenschlichen Krfte, als sie mit einem englischen Soldaten Mitleid hat und di esen nicht ttet.

Gefangen und verurteilt gewinnt Johanna ihre Krfte allerdings zurck, als sie von der bevorstehenden Niederlage des franzsischen Heeres hrt.

Sie sprengt ihre Ketten und fhrt das franzsische Heer zum Sieg, aber nur, um nach dem Sieg an ihren Verletzungen zu sterben.

Brgerliche Helden knnen danach das gelobte Land, das sie fr andere in ihren Fantasien aufbauen, selbst nie erreichen. Brecht sah sich offensichtlich veranlasst, dieses Verstndnis von Politik und Befreiung durch eine Gegendarstellung zu korrigieren.

Sein eigenes Kunstverstndnis beruht auf der Ablehnung der klassischen sthetik durch bewu sste Integration des Politischen in den sthetischen Prozess.

Dabei hinterfragte er beispielsweise Goethes Leistungen auf knstlerischem Gebiet sowie dessen Haltung gegenber minderprivi legierten Schichten wie Leistner argumentiert : Goethes Mangel an revo Konzept einer Kunst, deren humanistischer, auf die menschliche Emanzipation gerichteter Gehalt durch die Verdrngung des Politischen erkauft wurde dies waren Momente, die Brecht nie zu b ersehen geneigt war.

Das Drama ist als Systemkritik am Kapitalismus zu verstehen, einem Kapitalismus, der sein mitleidl Klassik und Religion verbirgt.

Im Zentrum des Stckes steht di e Transformation der frhkapitalistischen Wirtschaft i n Monopolkapitalismus, eine Entwicklung hnlich der in Deutsch land.

Die Handlungstrger des Stcks sind historische Personen und die Handlung beruht auf realen Begebenheiten, die Brecht in seinen frhen Versuchen des epischen Theaters auf die Bhnenleinwnde projizierte.

Obwohl im Diskurs beider Humanitt und Hheres enthalten sind, verhindern sie durch das von ihnen vertretene System systematisch, dass Humanitt stattfinden und in die Praxis umgesetzt werden kann.

Seine Unfhigkeit, aus dem falsch en Leben herauszutreten, sichert dem sentimentalen Kapitalisten und Brsenspekulanten Mauler am Ende seine Monopolstellung auf der Grundlage des wirtschaftlichen Ruins seiner Konkurrenten und Kunden.

Mit der Ablsung einer gttlichen Distanz durch die Macht der Brse, eine Macht die sich morali sch klar von der erstgen annten abgrenzt, karikiert Brecht den Moralanspruch des Brgertums Knopf 14 Wie sich der Protagonist Faust bei Goethe von der Wirklichkeit entfernt, sind es bei Brecht die Protagonisten und deren Brsenaktivitten, Spekulationen auf denen reale Entsc aufgrund ihrer spekulativen Natur entziehen.

Weckt in unsrer Brust die zweite Bessere Seele! Allein mit der Darstellung der Handlungweisen der Protagonisten in seinem Schauspiel Die heilige Johanna der Schlachthfe drckt Brecht seine Ansicht aus, nmlich dass das vom Brgertum diskutierte Kulturprojekt des faustischen Menschen auf der derzeitigen Stufe der PAGE 43 43 Entwicklung gescheitert ist oder in seiner Entwicklung zumindest stagniert.

Die Textbeispiele sollen die Tatsache unterstreichen, dass Brecht das Werk Goethes zumindest aus kritischer Distanz betrachtet und fr seine eigenen Intentionen nutzt.

M aulers Gegenspielerin ist Johanna, ein Mitglied der Heilsarmee eine der sozi al engagiertesten Kirchen, in der ihre Mitgieder ihr so ziales Engagement rein aus christlichem Glauben ableiten, ni cht aus politischen und kon o mischen Analysen.

Johanna, die aus religisen Motiven fr die Heilsarmee arbeitet, wird in einen Streik einbezogen und zunehmend politisiert.

Sie erklrt sich sogar bereit, in dem Streik eine Funktion als Informantin zu berneh men, versagt allerdings im entscheidenden Moment.

Angesichts der Niederlage der Streikenden, die durch sie verursacht worden ist, verflucht die sterbende Johanna allen Glauben an Gott und die Reden von Humanitt, die ohne Folgen auf die wirkliche Verbesser ung der menschlichen Lebensverhltnisse bleiben.

Damit wird sie zur Verknderin des Ende s der historischen Legitimitt von christlicher und brgerlicher Kultur.

Brecht wirft somit die Botschaft des Faust als historisch berholte Vision auf den Scheiterhauf en der Geschichte.

Die Erlaubnis, die brgerliche Kultur am Leben zu erhalten, bedeutet fr ihn, den Faschismus an die Macht zu bringen, da fr ihn die historisch gegenwrtige Gestalt der brgerlichen Kultur der Faschismus ist.

Seine Kritik am Brgertum gi pfelte bereits frher in einem seiner Tagebucheintrge unter der berschrift: Hauptmann Bd Dessen Roman Doktor Faustus entsteht, als sich das Ende der faschistischen Herrschaft durch einen Sieg der Allierten bereits abzeichnet.

Thomas Mann, der Reprsentant des brgerlichen deutschen Geistes, hat sich nie zum Marxismus bekannt, aber sein Urteil ber die brgerliche Kultur ist nichts weniger als das von Brecht, ein Totalverd ikt der brgerlichen Epoche.

In seinem umfangreichen Roman analysiert Thomas Mann die Geschichte der deutschen Kultur von Luther bis zur knstlerischen Avantgarde des Jahrhunderts und kommt zu dem Ergebnis, dass die brgerliche deutsche Kultur von Anfang an eine Fehlkonstruk t ion war.

Diese hatte allerdings so attraktive Aspekte, dass sich die Deutschen nicht aus ihrer Identifikation mit dieser Kultur zu lsen vermochten.

Ihre globale moralische Diskreditierung ist jedoch ein e Folge des Holoc aust und der Kriegsverbrechen des faschistischen Regimes, das von allen Deutschen zu verantworten ist.

Die Protagonisten der deutschen Kultur sind in die Widersprche des gottgeflligen Teufelspaktes verstrickt, der dazu fhrte, dass sie zur Hlle gefahren sind.

Mann whlt einen Knstler als Protagonisten ein Mitglied des deutschen Bildungsbrgertums, um damit dessen Scheitern zu verdeutlichen.

Whrend infiziert sich Leverkhn mit Syphilis bei einer Prostituierten. Der unendli che Drang seines Protagonisten nach Kreativitt gleicht dem in Goethes Faust hinsichtlich dessen Dranges nach Unendlichkeit und rast losem Tun.

Im Faust Mephistopheles: Kann man getrost nach Hause tragen. So nennt er darin den Schpfer der Tragdie deutlich, dass mit dem Rckzug aus der Realitt der Diskurs des Brgertums eine Form angenommen hat, welche nur fr das Brgertum se lbst v erstndlich gewesen ist.

Im Roman PAGE 46 46 werden stndig Treffen in Privatresidenzen oder Salons geschildert, bei denen kaum realistische Themen behandelt werden und die dazu noch in einer Sprache gefhrt werden, die sich von einer alltglichen abhebt, um so den g eisteswissenschaftlichen Diskurs zu erhhe n.

Der Autor verdeutlicht wurde. Grund dafr war die geisteswissenschaftliche Ausbildung der bourgeoisen Jugend. Die Form der gefhr ten Unterhaltungen und die dabei benutzte Sprache werden von Mann im Roman klar hervorgehoben und kommentiert: [ Faust wird durch die ewige Liebe erlst, doch Deutschland, welches seinen Vertrag mit und Krieg nicht erlsbar Thomas Mann, selbst ei n brgerlicher Autor, hat sich in mehreren seiner Werke mit dem Verfall des Brgertums befasst und diesen literarisch kommentiert Rohrmoser In einem seiner Hauptwerke, dem Roman Doktor Faustus verbindet er jedoch in einzigartig deutlicher Weise den Zusammenhang zwischen dem Versagen der deutschen Knstler und Intellektuellen und dem Aufstieg des Faschismus.

Beide interpretieren sich gegenseitig. Bevor er zu einem Kritiker des faustischen Kulturmodells wurde, war demnach auch bei ihm selbst die Zerstrung einer Illusion verbunden mit einer schrecklichen Rea litt die Ursache fr seine Kritik am Versagen des Brgertums.

Im Jahre , in Goethe als Reprsentant des brgerlichen Zeitalters hatte Mann noch die Befrchtung zum Ausdruck gebracht, dass das europische Brgertum irtschaft in eine neue Welt hinberzufhren Mertz Brecht und Mann verbindet neben ihrer Kritik am Brgertum die Tatsache, dass sie nach Amerika emigr ierten.

Trotz m assiver Kritik am europischen f austischen Kulturmodell durch Autoren wie Brecht und Mann, wird das Thema in Amerika unbefangener behandelt.

Der amerikanische Faust ist weniger sc huldbeladen als es in Deutschland sptestens seit dem Zweiten Weltkrieg der Fall ist, wo Faust oder der faustische Mensch lange Zeit Negativitt oder Inhumanitt bedeuteten Hoelzel , 3.

Im Gegensatz dazu konnten amerikanische Knstler das Faustthema mit ein und adaptieren: zum Inbegriff der Freiheit unter sozialem Aspekt: der in die verkrusteten Traditionen der europischen Standesgesellschaft eingebundene einzelne sah sich hier einer flexiblen Aufsteigergesellschaft gegenber; die gesellschaftliche Stellung, die der einzelne erreichte, wurde nicht von Geburt und Herkunft, sondern von Leistung und Glck abhngig gemacht.

Jung , Darber hinaus hatte sich im Amerika der 20er Jahre eine ne ue Kultur entwickelt, die gegenber der europischen zunchst trivialer war und sich deren Tiefgrndigkeit entzog.

PAGE 48 48 wurde aber mit ganz neuen Dimensionen, die den angestammten mythischen Heroismus von Europa einfach aufsog.

Knopf 15 Im amerikanischen Kulturverstndnis gab es keine Problematik, die mit dem historischen Dilemma der deutschen In telligenz seit der zweiten Hlfte es Jahrhunderts vergleichbar wre.

Die Grndungsvter der ersten mod ernen Demokratie, gleichermaen vom rationalen Denken der Aufklrung wie von christlichen Werten inspiriert, schufen eine Verfassung, die zwar nicht o hn e Widersprche war, wie etwa das Wahlrecht fr Sklaven doch der Verfassungstext enthielt, metaphorisch gesprochen, ein so aktives und effizientes Immunsystem, dass es von Beginn an mglich war, negative Einflsse auf die amerikanische Gesellschaft zu be seitigen.

Whrend grundlegende Prinzipien der brgerlichen deutschen Kultur nach Ansichten von Bert old Brecht und Thomas Mann Widersprche enthielten, die das Leben in dieser Kultur zu einem Schuldgeschehen werden lie, an dem diese Kultur schlielich zugr unde ging, ist im Bewusstsein der Mehrzahl der Amerikaner die eigene Verfassung einer jener Ausnahmetexte, deren Wahrheit sich in der Geschichte zum Wohle der Menschheit und zum Glck der amerikanischen Staatsbrger stndig aufs neue entfaltet.

Im Vertraue n auf ihre Verfassung und pursuit of happiness Das schliet nicht aus, dass es auch im Bewusstsein von Amerikanern moralisch zweifelhafte Abweichungen vom rechten Weg und Leben innerhalb der amerikanischen Geschichte gegeben hat.

Leben, Freiheit und die Garantie, das eigene Glck anstreben zu drfen, haben sich im Laufe der Zeit fr Kritiker von ihrer ursprnglichen Bedeutung entfernt.

Fr die Mehrzahl der Amerikaner werden diese Begriffe mit sofortiger Gratifikation in Zusammenhan g gebracht Huffington Solche Abweichungen werden innerhalb der amerikanischen Kultur als Pakt mit dem Teufel personifiziert.

Die Intention der amerikanischen Grndervter war e s jedoch, persnliches Glck durch durch Befolgen einer c hristlichen Lebensweise zu erzielen, wie Huffingon in ihrer Ausfhrung weiter schreibt Hier zeichnet sich bereits ab, dass der Faustmythos fr eine Adaption innerhalb der amerikanischen Kulturnarrative geradezu prdestiniert ist.

Da die amerikanische Gesellschaft auf christlichen Wertevorstellungen basiert, wird de m Thema Moral eine wesentliche Rolle zuteil.

Durch Erkenntnis, unmoralisch gehandelt zu haben, Bekenntnis und eingestandene Schuld, kann das Indivi duum auf den rechten Weg zurck gebracht w erden, was bedeutet, dass es ungeachtet seiner frheren Schuld a ls moralische Instanz fungieren kann.

Ein weiterer Grund fr den moralisch unbefangeneren Um gang mit der Faustfigur besteht darin, dass die amerikanische Ku ltur eine hohe Lebensdynamik vo rauss unbegrenzten Moglichkeiten die geboten werden, nutzt.

Die Faustfigur mit ihrer ungebrochen Dynamik eignet sich daher als Identifikationsfigur fr die Aufsteiger der amerikanischen Gesellschaft.

Daher konnte d er Faustmythos seine Stellu ng in der amerikanischen Kultur bewahren und die Faustgestalt selbst hier einen ikonisch en Status erreichen.

Filmvorfhrungen wurden zu einer breiten, kollektiven Erfahrung, die auch den das kollektive Bewusstsein verkrpernden Faust und den Faust stoff beinhalteten Littau Mit dem Beginn der Verfilmung des Fauststoffes hat sich die Faustfigur, nun einschlie lich ihrer wesensimmanenten Charakterzge, menschlichen Strken und Schwchen sowie ihrer philosophischen Einstellung und Fragestellung hinsichlich der modernen Existenz des PAGE 50 50 Menschen zu ei ner universell bekannten Ikone entwickelt.

Diese Bekanntheit des Faust ist fr Filmemacher von unschtzbarem Wert, insbesondere bei der Darstellung von moralischer Zwiespltigkeit.

Zwiespalt besteht immer dann, wenn Aktivitten zwar moralisch anfechtbar, g esetzlich jedoch legal sind oder die benutzten Mittel moralisch pro blematisch, die anvisierten Zwecke aber gerechtfertigt sind.

Die Modernitt der Faustproblematik liegt in eben dieser Ambivalenz. Faust ist weder ein positiver noch ein negativer Held, aber er ist einer, der am Ende gerechtfertigt ist, weil er sich vom Teufel und dessen Macht lsen kann.

Smtliche filmische Adaptionen des Faustthemas, die in dieser Dissertation analysiert werden, tragen die Signatur solch ambivalenter Charaktere.

Deren Verha ltensweisen gleichen sich ebenso wie die finalen Auflsungen im Film. Strukturell scheint diese Narrativ e in die Geschichte der Vereinigten Staat en und die des amerikanischen Held en hineinzupassen, obwohl der deutsche und der amerikanische Faust das Produ kt unterschiedlich strukturierter Krisen sind.

Zwar handelt es sich immer um existentielle Krisen der Protagonisten, generell behandelt der amerikanische Film jedoch konkretes problematisches Verhalten und stellt somit moralische Fragen in den Vordergrund.

Wie bei Goethe wird der Pro tagonist im Film am Ende erlst und die dargestellte Form der jeweiligen Erlsung kann vom Zuschauer unterschiedlich rezipiert werd en.

Die ebenso schweifende Phantasie des Dichters ldt den Leser zu nicht minder ausgreifendem wie kontrolliertem Nachvol lzug ein.

Da Filme die in Studios in Amerika produziert werden um ihres kommerziellen Erfolges willen weltweit aufgefhrt wurden, ist der adaptierte Faustmythos weltweit verbreitet worden.

Mit der Ikone Faust hat die deutsche brgerliche Kultur auf krummen Wegen einen Beitrag zur amerikanischen Massenkultur geleistet und durch deren weltweite Verbreitung wiederum ein Stck zum Weltkulturerbe beigetragen.

Nicht zuletzt aufgrund der Popularitt des amerikanischen Films ist Faust zu einer Ikone avanciert. Diese Ikonisierung ist unter anderem das Resultat einer langen Tradition in der das Thema stndig behandelt, adaptiert und modernisiert worden ist.

Dies wird auch in der Zukunft geschehen. Vordergrndig ist es jedoch die universe lle Erfahrung des Menschen, die vom deutschen Dichter Johann Wolfgang von Goethe erkannt und in seiner Tragdie Faust verewigt worden ist.

Die Kraft der Bilder moderner Medien, wie dem Film, haben den Mythos zu einer Ikone werden lassen, die auch im Zentru m der westlichen Unterhaltungsindustrie, Hollywood, ihres gleichen sucht.

Dies geschieht nicht allein durch Wissen von der Existe nz von Goethes Faust sondern basiert auf der Ubiquitt des Themas aufgrund der Erfahrung des modernen Menschen in der westlichen Kultur allgemein, die zuerst von Goethe erfasst, verarbeitet und in literarischer Form als Grundlagentext aufgezeichnet worden ist.

Besonders in mythologisch inspirierten Filmen werden die entscheidenden Fragen nach dem Sinn des Lebens und dem Zusammenleben der Menschen in der Gesellschaft gestellt.

Der Film selbst muss keine klaren Lsungen bieten und didaktische Antworten auf F ragen wie geben Ebert Der Film kann diese Fragen zur Diskussion anbieten und somit darauf verweisen, dass es im menschlichen Leben und der modernen Gesellsch aft noch im mer ungeklrte Fragen gibt oder fr die eine einzige Antwort nicht zutrifft.

Die Faustfigur wird hier jedoch zum Prototypen des guten Amerikaners, der trotz Verfehlungen erneut in die Gesellschaft eingegliedert werden kann.

Damit ist nicht nur die Darstellbarkeit einzelner Szenen im Medium Film gemeint, welche e ine Bhnenproduktion vor unlsbare Probleme stellen wrde, sondern ebenfalls die Darstellbarkeit einer Lebenswirklichkeit, die sich vom realen Leben sehr weit entfernt hat: Es gibt bestimmte Sachverhalte im Faust Text, die an die Sichtbarkeit und Visualisierung appellieren, aber die nur im Film und vielleicht nicht einmal da zu verwirklichen sind.

Grund dafr ist nicht nur das Thema vom Verkauf der Seele an den Teufel. Seit Goethes Faustversion ist diese ausnahmslos an eine Krisensituation gekoppelt, in der sich ein Individuum befindet.

Konflikt ist auch der unabdingbare Bestandteil einer dramatischen Handlung im Film. Ein Konflikt wie im Faust ist jedoch von besonderem Interesse als Filmschema.

Die Transformation des Faustthemas durch Goethe, der die Erlsung des Menschen trotz dessen Paktes mit dem Teufel sowie eine Liebesgeschichte in die Handlung inte griert hat, macht eine Adaption des Thema s fr das moderne amerikanische Kino besonders interessant und ist gleichzeitig fr den kommerziellen Erfolg eines Filmes relevant, denn eine Liebesbeziehung und ein positiver Ausgang der Handlung sind entscheidende Vo raussetzungen fr amerikanische Kinofi lme, die fr ein Massenpublikum produziert werden.

Die Figur des Faust und der Pakt mit dem T eufel scheinen als Grundmuster fr moderne Filmproduktionen, verglichen mit anderen Themen der Weltliteratur, ohne Konkurrenz zu sein Durrani Zu diesem Schluss kommen jedenfalls die Herausgeber eines Kurz Bandes zum Thema Literaturverfilmungen nach Vorlagen von Goethes Werken: Vorlage, vielleicht zum meistverfilmten aller literarischen Stoffe ber zweihundert Verfilmungen lassen sich nachweisen.

Faust Filme gab es nicht nur, nicht einmal berwiegend, in Deutsc hland. Friedrich Wilhelm Murnau und Gustaf Grndgens gestalteten vielleicht zwei der bedeuten d sten.

Weitaus die meisten Verfilmungen entstanden jedoch in anderen europischen Lndern und in Amerika. Strhl 29 Der Inha lt der Faust Tragdie k ann im Film unendlich vari i ert und mit anderen Handlungen kombiniert werden.

Die Figur des Faust selbst kann verschiedene Charakterzg e annehmen, kann beispielsweise ernsthaft oder leichtsinnig, jung oder alt, erfahren oder dumm dargestellt werden.

Zudem i st es mglich, diese Figur in unterschiedlichen Film Genren, wie auftreten zu lassen, um so das moderne Subjekt differenziert darzustellen Strhl Die daraus resultierenden filmischen Erzhlungen knnen dann wiederum hinsichtlich den Bestrebungen und Sehnschten des Protagonisten unterschieden werden.

Das wird besonders in einigen modernen Hollywoodproduktionen deutlich. Die aufgefhrten Filme sind nur wenige Beispiele fr moderne Hollywoodfilme, in denen der PAGE 55 55 Teufel in direkter Personifikation oder in Mens chengestalt erscheint und der Protagonist mit ihm paktiert oder eine Wette abschlie t.

Freilich basieren nicht alle Filme, in denen Teufel erscheinen, auf dem Faustthema, wie etwa mystische Erzhlungen oder Mrchen.

Hauptgrnde dafr sind eben die inhaltliche Verarbeitung des Teufelspaktes und dessen Auflsung, wie auch der kulturelle Hintergrund sowie die frheren Erfahrungen des deutschen Regisseurs William Dieterle mit der Legende vom Faust Der Film, der unter anderem unter dem Titel All that Money Can Buy verffentlicht worden ist, stellt die Quintessenz einer Faustverfilmung in Amerika dar Mitchell Zugleich zeigt sic h in den Unterschieden zwischen der deutschen Tragdie und dem amerikanischen Film, wie sich sowohl die kulturellen als auch die historischen Bedingungen unterscheiden, die den Hintergrund fr Goethes Faust und Dieterles Film bilden.

Die deutsche Herkunft Dieterles spielt dabei eine nicht unwesentliche Rolle. Der Regisseur arbeitete bereits als Assistent unter Regisseur F.

Durch seine Mitwirkung an dem Verfilmung einer Adaption der Faust Legende in Amerika ein bringen, andererseits musste die Faust Thematik den Bedrfnissen des Publikums in verschiedenen Lndern angepasst werden Cooksey B ezogen auf den amerikanischen Filmmarkt bedeutet dies, dass Film als Medium seit seiner Einfhrung in den Theatern schon immer ein Massenpublikum hatte, mit dem sich die intellektuelle Elite nicht identifizieren konnte.

Faust musste daher in Amerika ein Ku lturphnomen fr die Masse werden Hedges Dies ist einer der entscheidenden PAGE 56 56 Unterschiede in der Verarbeitung des Faustthemas auf den verschiedenen Kontinenten, denn in Deutschland herrscht weiterhin die Tendenz vor, die Faustproblematik so darzustelle n, dass sie nur einer Bildungselite zugnglich ist.

Als ein Beispiel dafr steht die Fernsehverfilmung des Romans Doktor Faustus von Thomas Mann, die sich zum einen strikt an die Romanvorlage hlt, zum anderen das Verhalten elitrer Vertreter des Brgertum s behandelt.

Wenn Goethes Faustvorlage fr ein amerikanisches Massenpublikum avisiert wird, dann muss zwangslufig auf eine Intellektualisierung des Themas im Sinne der deutschen Faustproblematik verzichtet werden.

Dies ist nicht unbedingt ein Verlust. Sp testens seit Bertold Brecht und Thomas Mann besteht der Verdacht, dass die brgerliche Intellektualisierung nur auf moralisch verquere Problemlsungsfantasien einer nationalen Kultur hinausluft, die mit den Problemen der Moderne nicht anders umzugehen ver stand, als einen unverstndlichen und unsinnigen Diskurs ber diese zu produzieren.

Schon Murnau distanzierte sich vom Tiefsinn der deutschen Bildungseliten, indem er seiner Verfilmung des Faust Auf die Nennung des Dichters, des intellektuellen Elitisten Goethe, eine Bezeichnung, die dessen poetische und literarische Leistung in keiner Weise schmlern soll, wurde absichtlich verzichtet.

Damit haben Murnaus Version und die der meisten amerikanische n Filmversionen gemeinsam, dass der Name des deutschen Dichters fast nie in Zusammenhang mit einer Faustadaption genannt wird.

Der deutsche Dichter Goethe gilt offensichtlich nicht als volkstmlich. Ein weiterer Unterschied bei Faustverfilmungen hinsichtli ch ihrer Ausrichtung auf ein Massenpublikum wird bei der Faustrezeption des amerikanischen Regisseurs Samuel S.

Fuller deutlich. Fuller hatte sich fr das Thema interessiert und begann mit ersten Vorbereitungen, einen Faustfilm zu realisieren.

Bei seinen B esuchen von Faustauffhrungen fiel ihm auf, dass das deutsche Publikum auf bestimmte Szenen des Stcks nie mit Lachen reagierte, PAGE 57 57 obwohl diese eigentlich komisch oder satirischen Inhalts waren.

Wenn auch mitunter in sehr subtiler Form, so ist Humor immer ein Merkmal satiris Faust zutrifft Gaier Darin zeigt sich, dass Menschen aus dem amerikanischen Kulturkreis mehr Distanz zu dem deutschen Text haben und die selbstkritische Ironie seines Autors erkennen und akzeptieren knnen.

Andererseits wei man, dass europi sche Intellektualitt mit ihren verschlungenen und paradoxen Denkformen Amerikanern oft nur ein Lachen wert ist.

Darauf haben sich Filmemacher einzulassen, wenn sie europische Stof fe benutzen wollen. Der Massengeschmack des amerikanischen Publikums ist eher auf Unterhaltung ausgerichtet als auf eine akademische Rezeption des Fauststoffes.

Bereits im Jahre produzierte der amerikanische Regisseur Edwin S. Eine zweite Version seines Faustfilms ist neun Jahre spter produziert worden.

Porter ist jedoch nicht der einzige, der sich in seinem knstlerischen Schaffen in Amerika fr die Umsetzung des Faust im Film interessierte, die Verfilmung des Fauststoffes hat in Amerika relativ frh begonnen: of and includes at least one Faust in , a fi Lily in Edison mit dem Medium Film hat also bereits zu Versuchen mit der Verarbeitung der deutschen Volkssage gefhrt.

Searle Dawley und William N. Selig folgten im Jahre Der Film Bargain gehrt zu den ersten, bei denen das Faustmotiv in Amerika film i sch verarbeitet wurde.

The Devil and Daniel Webster is t somit nicht der erste amerikanische Film, der auf dem Faustthema basiert oder dieses adaptiert.

Es ist jedoch einer der ersten Beitrge, bei denen der Einfluss des deutschen Faustmythos und gleichzeitig der Einfluss deutscher Kreativitt bei der Umsetzun g des Themas in Amerika deutlich zum Ausdruck kommen.

Wie erwhnt ist Regisseur William Dieterle in Deutschlan d aufgewachsen und hat dort seine Ausbildung genossen.

Seine Faustkenntnis verdankte er wohl der Omniprsenz des Faustthemas im deutschen Kultur und Schulbetrieb.

Murnau geprgt. Nach seiner Immigration war Dieterle seit in Hollywood beschftigt Cooksey Obwohl der in Deutschland geborene Regisseur sich in den U.

Dieterles Arbeit und seine Leistungen auf filmischem Gebiet sind anerkannt, seine deutsche Ausbildung erwies sich zustzlich als hilfreich fr die kreative Bearbeitung des Faustmythos in Amerika, in seinem Falle genauer fr die Arbeit am Film The Devil and Daniel Webster Diese Filmversion von ist modernisiert und im Jahre ern eut verfilmt worden, jedoch aufgrund verschiedenster Probleme unter dem Titel Shortcut to Happiness erschienen Lightcap Filmkritiker Jake Eukner beschreibt Dieterles Film folgenderma en: PAGE 59 59 Spooky, light hearted, and never less than a joy to watch, Daniel Webster is one of the major if overlooked pleasures of its decade.

Zudem wirke der Film wie eine Fortschreibung deutscher expressionistischer sthetik unter der Regie von William Dieterle, schreibt Stevenson Internet , und zeichne sich unter anderem durch innovatives Lichtdesign und Symbolismus aus Eukner Internet.

Zuvor wurde ein kompletter filmischer Imprint entdeckt, der sich im Besitz von D ieterle befunden hatte. Der Kinofilm konnte nicht nur komplett restauriert werden, Klangverbesserung und ein prgnanterer Kontrast tragen ebenfalls zu einem besseren Filmerlebnis beim Zuschauer bei.

Das Gesamtformat der Filmproduktion zeichnet sich neben d er Regie Dieterles durch die schauspielerischen Leistungen der Mitwirkenden, innovative Kamerarbeit sowie eine stilisierte mise en scne aus.

Generell trgt der Chiaroscuro Stil zur qualitativ hochwertigen Filmkonzeption bei, welche durch reichhaltige Deta ils und aktionsreiche Handlung gekennzeichnet ist.

Dabei sind besonders der Einsatz von Lichttechnik in Schattenspielen und weiteren Effekten auffllig, die dem Chiaroscuro Stil eigen sind.

Wenn beispielsweise Figuren wie Mr. Scratch, der Teufel, oder sein e Komplizin, Belle, in der Handlung auftreten, dann werden diese durch spezielle Darstellungstechniken untersttzt, wie etwa krftige Hintergrundbeleuchtungen oder spezielle Klangerzeugungen.

An anderer Stelle vertraut der Regisseur wiederum auf eine mehr diffuse Beleuchtung, nmlich immer dann, wenn durch das Auftreten der Figuren eine eher geisterhafte Stimmung erzeugt werden soll.

Die von Regisseur Dieterle und dem Kameramann benutzten und erzeugten Beleuchtungseffekte waren Produkte innova tiver Arbeit, die ihrer Zeit vo raus waren und wohl nur mit Orson Welles Meisterwerk Cit i zen Kane vergleichbar sind.

Welles Filmtechnik und Bildkompositionen wurden wiederum ebenfall s vom deutschen Expressionismus beinflusst, seine innovative Schnitttechnik wird seit PAGE 60 60 der Auffhrung des Filmes immer wieder hervorgehoben.

Fr The Devil and Daniel Webster gilt in jedem Fall, dass es Dieterle gelungen ist, durch aufwndige Kamerafhrung und Beleuchtungstechniken, bei denen manche Figuren allein durch Schatteneffekte eingef hrt werden, ein selbst fr diese Hollywood ra rares Quailttsprodukt zu liefern Schirmer.

Fr seine Arbeit am Film wurde Herrmann mit einem Oskar ausgeze ichnet. In seinen Kompositionen sind verschiedene Musikgenre vereint.

Traditionelle Folksongs, Schlaflieder und Square Dance sind von ihm dabei in seine Originalkompositionen einbezogen worden.

Er wird als hart arbeitender Mensch dargestellt und es wird schnell deutlich, dass er auch an Sonnt agen nicht immer Zeit findet, den Gottesdienst zu besuchen.

Stone verdient also den Lebensunterhalt der Familie durch harte Arbeit auf seiner Farm, untersttzt von beiden Frauen. Stones Problem besteht darin, dass die harte Arbeit, die er leistet, ihm nich versprochen worden ist.

Er befindet sich trotz seiner Arbeit und seines Fleies in ernsten finanziellen Schwierigkeiten und wertet dies sinngem als einen Vetragsbruch.

Geboren auf am erikanischem Boden ist er amerikanischer Staatsbrger, Mitglied einer Gemeinschaft in einem auserwhlten Land. Als Amerikaner sind ihm eine Vielzahl von Freiheiten und Mglichkeiten zugesichert, wie etwa die Verfolgung des individuellen Glcks, wie sie kau m einem Brger eines anderen Landes garantiert sind.

Als Amerikaner besitzt er darber hinaus die Garantie, einem Land anzugehren, welches das Wohlgefallen Gottes besitzt. Dieses Wohlgefallen manifestiert sich in seiner materiellen Gestalt darin, dass der amerikanische Staatsbrger grundstzlich die PAGE 61 61 globale geistige Fhrerschaft seiner Nation und eine immer grere Machtstellung seines Staates erwarten kann, der sich fr stndig steigenden Wohlstand einsetzt.

Als Gegenleistung muss der amerikanische Staats brger neben der absoluten Ergebenheit gegenber seiner Nation seine Bereitschaft erklren, durch harte und ehrliche Arbeit an der Erwirtschaftung des eigenen und nationalen Wohlstandes mitzuarbeiten, und die Werte zu achten, durch die sein Leben erst wirk lich zu einem richtigen und zufriedenen wird.

Dazu gehren unter anderem die auf dem christlichen Glauben beruhenden Werte der Heiligkeit der Ehe und Familie.

Der Glaube an Gott untermauert fr die amerikanischen Staatsbrger die moralische Pflicht, ihre G esellschaft zu perfektionieren Brooks Stone, der im Film die Situation vieler Amerikaner nach der groen Wirtschaftskrise reprsentiert, sieht sich durch seine Finanzschwierigkeiten betrogen und den gttlichen Bund zwischen ihm und Amerika aufgelst Daher paktiert er mit dem Teufel, welcher ihn im Gegenzug aus seinen finanziellen Schwierigkeiten erlst.

Der Pakt mit dem Teufel ist ihm jedoch nur im Rahmen seines christlichen Glaubens mglich. Der Teufel selbst erscheint vllig unerwartet und erweist damit seine Omniprsenz.

Er ist sofort da, wenn der Glaube eines Christen in eine Krise gert. Sein Angebot ist situationsbez ogen, was beweist, dass der Teufel nahezu allwissend ist.

Er verspricht Stone, ihn aus seinen finanziellen Schwierigkeiten zu erlsen. Der soll dafr nach sieben Jahren mit seiner Seele bezahlen, so der Vertrag.

Sein spterer berschwenglicher Lebenswandel gesichert durch die Untersttzung des Teufels, fhrt dazu, dass er sich immer mehr von seiner Familie und Bekannten abwendet, sie ausnutzt und sogar ausbeutet.

Auch darin wird der Teufel zum Agenten, der dem Protagonisten erlaubt, aus einer persnlichen Krisensituation auszubrechen.

Der Lebensstil des Protagonisten wandelt sich ins Negative h in zu hherer Skrupellosigkeit, doch trotz seiner Vergehen wird er am Ende erlst.

Dass der Protagonist berhaupt erlst wird, lsst bereits auf die Verwendung von Goethes Faustversion schlie en. Mit ihm ist eine Teufelsfigu r kreiert worden, die jederzeit berzeugend wirkt.

Wie auch Goethes Mephistopheles spricht er zum Teil mit sanfter einschmeichelnder Stimme, nie seine magischen Fhigkeiten he raushebend.

Er besitzt genau die Fhigkeiten, di e schon Sigmund Freud als chara k teristisch fr den Teufel schilderte, nmlich Reichtum und Macht zu vermitteln Freud Er bietet den Menschen in allerdings pervertierter Gestalt das an, was ihnen im amerikanischen Selbstverstndnis zu wnschen gestattet ist.

Mit seiner Teufelsdarste llung besticht Houston nicht nur, sondern er wird zu einer der herausragenden Filmfiguren.

Er ist mit den Strken und Schwchen seiner Landsleute bestens bekannt und spielt mit ihnen. Scratch den Teufel in Menschengestalt.

Er hat es direkt auf den Farmer Jabez Stone abgesehen, welcher ihm seine Seele fr einen materiellen Wohlstand verkauft, den er in einer pervertierten Weise auslebt.

Der Farmer ist mit se inen Sorgen und Nten nicht nur eine Identifikationsfigur fr das Massenpublikum, sondern verkrpert symbolisch das moderne Individuum und dessen Interaktion im gesellschaftlichen Umfeld.

Damit wird er gleichzeitig zur Symbolfigur eines PAGE 63 63 leicht verfhrbaren und leichtsinnigen Menschen, der bereit ist, vom rechten Wege abzuweichen, wenn der unrechte Weg materielle Vorteile verspricht.

Jahrhundert sich aus freiem W illen und zu ihrem eigenen Diensten im amerikanischen Unabhngigkeitskrieg einsetzen lie en.

Dort vergossen sie ihr Blut gegen die Streitkrfte der Kolonien fr ein e Sache, die weder in ihrem Interesse noch ihre verschiedenen Darstellern wiederholt und dient als Hinweis darauf, dass das Geschft zwischen Stone und dem Teufel jenem Sldnerverkauf gleicht.

Stone hat damit sein Ich an einen anderen verkauft und muss damit dessen Sache zum eigenen Nachteil vertreten, wobei dieser Nachteil zunchst wie ein persnlicher Vorteil erscheint.

Geldbesitz, als Tauschersatz fr Waren, ist nicht a priori moralisch zweifelhaft. Durch seinen pltzlichen Reichtum wird der Farmer jedoch seinen Idealen, seiner Familie, seinen Freunden und seinen Werten untreu und wendet sich von diesen ab.

Der Teufel ist fr ihn zwar derjenige, der seinen Reichtum erm glicht, gleichzeitig unterminiert der Selbstverkauf Stones seine moralische Substanz, was wiederum zur Zerstrung von allem fhrt, was auf dieser aufbaut, besonders seine zwischenmenschlichen Beziehungen und seine moralische Welt.

Dem materiellen Gewinn s teht der Verlust seiner Familie und Freunde gegenber, zustzlich werden die Felder, die Arbeits und Lebensgrundlage der anderen Farmer, durch schlechte, vom Teufel ausgelste Wetterbedingungen vernichtet.

Scratch, die Personifizierung des Teufels, ist bei jeder Handlung und Entscheidung des Protagonisten dabei und sorgt fr die Erfllung von dessen W nschen.

Damit nimmt er Stone fr sich ein, solange dieser nicht sieht, dass jede Erfllung von Wnschen sich gegen seine und die Interessen der Gemeinschaft richtet, in der er n des Protagonisten, der nur bekommen mchte, was ihm zuzustehen scheint, stndig negiert.

Immer wieder wird die Figur des Teufels oder dessen Intentionen in die Handlung integriert. Egal ob als Verfhrer beim Kurzauftritt in einer Kneipe, als der Mann mit der Pauke der Musikkapelle, die den Politiker Daniel Webster empfangen soll, oder die Geige beim Erntedankfest spielend, allein durch sein perfekt getarntes Auftreten als seriser Mitwirkender pervertiert der Teufel listig die guten Intentionen der Gesell schafft, jedoch nicht fr alle, sondern den Reichtum einer Person auf Kosten aller.

Scratch die amerikanische Gesellschaft ebenso scharf kritisiert, wie Mephisto im Faust den Protagonisten und dessen Bewusstsein mit Hilfe von Satire lcherlich machen, wie Ulrich Gaier es analysiert hat 20 00 Der Film beginnt mit dem schriftlichen Hinweis an die Zuschauer, dass es sich im folgenden um eine Geschichte handelt, die man sich in Neu England erzhlt, dass die it could even happen Hier findet sich ein erster Hinweis auf Legendenbildung, die eng mit dem Faust verbunden ist, eine Legende, die zunchst ebenfalls mndlich berliefert worden ist und als Warnung an alle Christen gerichtet war.

Die Kamera ist in der ersten Sequenz direkt ber die Schulter eines Mannes gerichtet, von dem spter klar wird, dass es sic h um Mr.

Scratch, den Teufel handelt. Der erste Hinweis auf eine Faustverfilmung, die auf der Fassung Goethes beruht, wird dann mit der nchsten Kameraeinstellunge n deutlich.

Zwar ist die Landschaft im Frhjahr, im April, noch mit Wasserlachen bersht und der Boden der Felder moderig, doch es sind Glocken zu hren und die Familie ist in guter Stimmung, bereit sich an diesem Sonntagmorgen in die Kirche zu begeben.

In Referenz zum Faust wird auch dort die Bibel zitiert. Ist es im Faust jedoch das Neue Testament V. Die Auswahl der Bibelpassage lsst hier auf der einen Se ite den generellen Hinweis auf Entbehrungen der Famile erkennen, ist jedoch gleichzeitig eine Referenz zum Buch der Bibel auf dem wiederum Goethes Faust basiert Rut der Bibel beschftigen mchte.

Fr sie verdeutlicht dieses Buch eher ihre Wertvorstellungen hinsichlich Ehe und Moral. Wie das Buch Hiob einen Ausblick auf die folgende Filmhandlung darstellt, ist es die Geschichte der biblischen Rut, mit der die Ehefrau des Protag onisten verglichen wird.

Dieterle vergleicht somit die Filmfigur Mary mit der biblischen Figur Rut, deren Liebesbeziehung zu ihrem Mann als einzigartig beschrieben wird, die hart arbeitet, nicht PAGE 66 66 klagt, ehrliche menschl iche Wertvorstellungen vertritt und am Ende beweist, dass wahrer Charakter ber unglckliche Lebensumstnde tri umphieren kann.

Wie ihr biblisches Gegenber hat auch die Filmfigur einen Sohn geboren und pflegt eine enge Beziehung zu ihrer Schwiegermutter, Ma Stone.

Die Einfhrung von Personen und der folgende Handlungsverlauf werden durch die Einbeziehung biblischer Geschichten nicht nur untersttzt, sondern verweisen auf di e christlichen Wertvorstellungen, auf denen die amerikanische Gesellschaft basiert.

Mit dem Hinweis auf beide Bcher der Bibel wird nicht nur auf den folgenden Handlungsverlauf verwiesen, sondern ebenfalls eine Charakterstudie von handelnden Personen im Fi lm gezeichnet und deren Schicksale darin vorweggenommen.

Der erste Blick sollte auf die Seriosität des Anbieters wandern Leider muss man auch eingestehen, dass in einer solch schwierigen Zeit weiterhin.

August Das Branchentreffen mit rund 6. April in der niedersächsischen. Über Necessary cookies are absolutely essential for the website to function properly.

This category only includes cookies that ensures basic functionalities and security features of the website. These cookies do not store any personal information.

Any cookies that may not be particularly necessary for the website to function and is used specifically to collect user personal data via analytics, ads, other embedded contents are termed as non-necessary cookies.

It is mandatory to procure user consent prior to running these cookies on your website. Springe zum Inhalt.

Kümmert sich das Online Casino auch um den.

Wir haben in der Gemeinschaft der Anonymen Spieler GA schon oftmals gehört: "Der einzige Platz, an dem read more mich sicher und geborgen fühlte, war der Spieltisch. Spielsüchtige versuchen oft ihr Problem article source verweigern oder es zu minimieren, so dass oft der Anschein entsteht, als ob this web page die Spielabhängigkeit unter Kontrolle Spielsucht Eingestehen. Die drei Stadien einer Spielerlaufbahn: Eine Spielsucht entwickelt sich oft schleichend. Spielsüchtige müssen oft eine immense Kraft und viel Mut aufbringen, um die Tatsache zu erkennen, dass sie die Spielabhängigkeit gepackt hat und dass sie ihr Leben nicht mehr im Griff haben. Die folgenden Tipps sollen zur Prävention bzw.

4 comments

  1. Ich meine, dass das Thema sehr interessant ist. Ich biete Ihnen es an, hier oder in PM zu besprechen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *